Christusgemeinschaft Oer-Erkenschwick e. V.

Hoch

Monatsgedanken

Glückwünsche geben und entgegennehmen, gehört zum Alltag und insbesondere zu den Festtagen von Menschen. Aber sind das nicht doch einfach nur Worte, die keine verändernde Kraft haben? Wie können Wünsche tatsächlich in Erfüllung gehen?
Wer schon einmal in Jerusalem war, der kennt es - das Gartengrab. Hier soll Jesus von Nazareth gelegen haben und auferstanden sein.War das wiklich so und vor allem, wer hat ihn zuerst gesehen?
Die Macht des Gebets ist für Christen unstrittig. Aber wei erreichen die Gebete Gott?
Zornig sein gehört zum Menschen genauso wie die Liebe. Aber ist Zorn auch eine christliche Kategorie oder eher unerwünscht? Wie gehen wir mit unserem Zorn um? Können wir gegen unsere Hormonsteuerung etwas tun?
Jesus fordert zum richtigen Sehen auf: Kommt und seht
Der Prophet Sacharja ruft sein Volk zur Freude auf, die bis in unsere Zeit reicht!
Verhalten in christlichen Gemeinschaften zwischen ANspruch und Wirklichkeit
Der alttestamentliche Prphet Haggai spricht zu den Rückkehrern aus der Verbannung.
Was sieht Gott eigentlich? Was hört er? Was dürfen wir hoffen?
Paulus auf dem Areopag. Diskusssion mit den Philosphem der Zeit: Wert ist Gott und wie nahe ist er?
Haben Christen das göttlich verbriefte Recht, sich gegen bestehende politische Ordnungen und Machtverhältnisse zu stellen? Gott mehr gehorchen als den Menschen, scheint dies einzuschließen.
Öffne deinen Mund für den Stummen, für das Recht aller Schwachen! Sprüche 31,8
Chhristus der Erlöser
Gedanken zum Jahresanfang mit Psalm 4
Jeremia zwischen Untergang und Neuanfang, auch für uns eine Hofnungsgeschichte
 
 
Powered by Phoca Download

Wir verwenden nur notwendige Cookies und freuen uns über ihr Interesse für unseren